Cocktails

Black Thursday – Winter Edition

Seid ihr auch der Meinung, dass zum Winter kräftige Cocktails passen? Ich bin absolut dafür. Für alle Whisky (und Whiskey) Liebhaber habe ich dann wohl den perfekten Winter-Cocktail im Gepäck: Den Black Thursday in der Winter Edition.
Dazu wird ein leicht, bis mittelschwer rauchiger Scotch mit Bourbon kombiniert. Für die nötige Süße sorgt Glühwein-Sirup und abgerundet wird alles durch je zwei großzügige Dashes Orangen- und Zitronen-Bitters.

Weiterlesen

Standard
Dessert, Pralinen & Petit Fours, Rezepte

„Vienna in Ashes“ Pralinen: Schokolade | Scotch Whisky | Schokoladen-Asche

vienna-in-ashes-pralinen-1

Bei mir gibt es zu jeden Menü am Schluss eigentlich immer noch eine kleine Süßigkeit. Ein Petit Fours oder eine Praline beispielsweise. Und für viele gehört ja auch der Verdauungsschnaps dazu. Von der (nicht vorhanden) Wirkung mal abgesehen, kann auch der sehr lecker sein. Zum Beispiel wenn es ein Scotch ist. Ich habe beides zusammen kombiniert und herausgekommen ist eine Praline aus Schokolade die ich „Vienna in Ashes“ getauft habe. Gefüllt ist sie mit einer Scotch-Whisky Ganache und bestäubt mit Schokoladen-Asche.

Was mich bei der Pralinenherstellung ja am meisten überrascht hat: So schwer ist das gar nicht!

Weiterlesen

Standard
Cocktails

Weihnachtliche Cocktails

In der Blog-o-Sphäre kreisen grade eine ganze Menge Beiträge zum Thema Weihnachtsessen herum. Welche Vorspeise? Welches Dessert soll es geben? Gans, Truthahn oder ein Braten zum Hauptgericht?

Vollkommen unwichtig! Viel wichtiger ist doch die Frage: Welchen Cocktail wird es geben? Und die Antwort auf diese Frage ist überraschend einfach: Das, was schmeckt dem Gast oder dir selber schmeckt!

Für mich darf es ruhig etwas kräftiges sein. Mit einer fassgereiften Spirituose als Basis – sprich Whisky, Bourbon, Rum oder Cognac.

Allen voran natürlich mein All-Time-Favorite: Old-Fashioned. Bourbon, Bitters, Zuckersirup – fertig! Geht immer. Oder sein Bruder, der Sazerac – Rye-Whiskey. Verfeinert mit einem Hauch Absinth.

Als Aperitif immer gesetzt ist der Negroni: Campari, Gin und roter Wermut zu gleichen Teilen. Klassiker!

IMG_4989

B&B – Brandy and Benedictine

Soll es ähnlich simple bleiben mischen wir Brandy mit Benedictine Likör zu einem kräutrig, süßen B&B (Brandy and Benedictine).

Um die Klischee-Keule zu schwingen: Für mutige Frauen schlägt der Godfather in die gleiche Kerbe: Bourbon + Amaretto. Der Mann trinkt dann halt einen Rusty Nail aus Scotch Whisky + Drambuie Kräuterlikör oder einen Padovani. Selbe Basis, nur statt dem Drambuie gibt es Holunderblütenlikör.

Und die ganz harten trinken einen Black Thursday aus rauchigem Scotch, Bourbon und Rotweinsirup. Vorsicht, Suchtgefahr!

whiskey-sour-new-york-1

Whiskey Sour – New York Style

Ganz klassisch und süß/sauer geht es beim Whiskey Sour zu. Wahlweise verfeinert mit Ingwer und Honig im Penicilin oder getopt mit etwas Rotwein: Whiskey Sour New York Style.

Für alle die es etwas leichter mögen, empfehle ich den Apfelsprudel aus Lillet, Apfelsaft und einem Hauch Gin.

Zum Dessert darf es dann gerne etwas süß und schokoladig werden. Z. B. mit dem Onsen Eggnog oder dem Chocolate Cocktail. Soll es dagegen fruchtig, sauer werden, begleiten euch The Crimson Spice Cocktail oder ein Amaretto Sour beim Nachtisch.

Standard
Cocktails

Whiskey Sour New York Style

whiskey-sour-new-york-1
Dem Whiskey Sour habe ich persönlich ja einiges zu verdanken. Dem und der Schwarz/Weiß Bar in Stuttgart. Eines Abends hat mich der Stefan nämlich dort hin mitgenommen und da saß ich nun und grübelte über die Frage des Barkeepers nach: „Was darfs denn sein?“
Jaaaahaaaaaa, sehr gute Frage, also gleich mal den Ball zurückgespielt und es entwickelte sich folgender Dialog:

Weiterlesen

Standard
Cocktails

Amaretto Sour

In letzter Zeit gab es in der Tat wenig Cocktails hier zu sehen. Schande über mich!
Als kleine Wiedergutmachung gibts dafür jetzt einen Amaretto Sour nach Jeffrey Morgenthaler. Ein schöner After-Diner-Cocktail der wunderbar als zweites Dessert funktioniert 🙂

Weiterlesen

Standard
Cocktails

6 der unmännlichsten Cocktails von denen du schon gehört hast: #1 Pina Colada

Die Idee zu dieser Postreihe kam mir beim Lesen des Artikels 6 of the Manliest Cocktails You’ve Never Heard Of von Nick Caruana. Das ganze jetzt einfach weiter zu führen und mehr „männliche“ Cocktails zu suchen ist auch irgendwie langweilig. Also machen wir einfach mal das Gegenteil!
Was gibt es für Cocktails die kein Mann sich bestellt, weil er denkt er würde das Gesicht dabei verlieren? Das aber völlig zu Unrecht, immerhin wäre es ein sehr guter Cocktail, den er da bekommen würde.
Oft ist es einfach der Name, eine Zutat, die Farbe oder die Präsentation die den Drink unmännlich erscheinen lassen. Drauf gesch***n, ich mach sie für euch trotzdem 🙂

Los gehts mit einem Klassiker aus der Tiki-Ecke, der Pina Colada.

Weiterlesen

Standard