Cocktails

Highball Mania #2: Vermouth Highball

IMG_7754

Über den Highball an sich hatte ich ja im Zuge des Breakfast Highball schon mal ausführlich geschrieben. Aber der Mensch lernt ja durch ständige Wiederholung, daher kurzer Recap:

  1. Der Highball ist dem Longdrink sehr ähnlich, aber sie sind nicht identisch!
  2. Die Zubereitung findet ausschließlich im Gästeglas statt
  3. Das Glas fasst 7-8 Unzen (200-240 ml)
  4. Die Basis ist immer ein Alkohol (3-6 cl) der mit einem (quasi immer kohlensäurehaltigem) Filler (6-8 cl) aufgegossen wird
  5. Im Glas befindet sich ein großes Stück Eis
  6. Der Drink wird komplett fertig serviert

Die Theorie wäre damit aufgefrischt, weiter gehts zu Zubereitung des Vermouth Highballs.

Weiterlesen

Standard
Cocktails

Mocktails #3: Machagata Mamai

IMG_7029

Diesen Mocktail habe ich vor etwa einem Jahr zum ersten Mal zubereitet. Ich bin damals auf der Suche nach alkoholfreien Cocktails über den Machagata Mamai bei Highfoodality gestolpert und habe den direkt in meine Sammlung aufgenommen. Als ich nun grade diesen Beitrag hier schreibe, habe ich nochmal einen Blick aufs Original Rezept geworfen und bin ob des Fotos doch etwas erstaunt: Der Cocktail ist gar nicht rot?! Uwe, was ist da passiert? Cranberrysaft vergessen? 🙂

Wie dem auch sei, meine Version ist mangels Jasmin Tee sowieso etwas anders. Ich verwende schwarzen Tee und 100% Cranberrysaft, das ergibt einen herb-sauren Cocktail, der auch im Sommer eine tolle Erfrischung ist. Die Tannine im Tee sorgen mit ihrer leichter Bitterkeit für das Gewisse extra.

Wer die Holundernote etwas mehr in den Vordergrund stellen möchte, der kann zum einen etwas mehr Sirup verwenden (aber Vorsicht, nicht das es zu süß wird!), zum anderen passt hier auch das Thomas Henry Elderflower Tonic Water perfekt.

Lektion #3: Tee ist eine gute Grundlage, Tannine helfen!

  • 2 cl schwarzer Tee (stark & gekühlt)
  • 2 cl Cranberrysaft
  • 1 cl Holunderblütensirup
  • Tonic Water
  1. Alle Zutaten auf Eis rühren und in das Gästeglas strainen. Mit TonicWater toppen. Hinweis: Unbedingt 100% Cranberrysaft verwenden (z. B. aus dem Reformhaus oder Drogeriemarkt). Der normale ist oft mit anderen Säften verschnitten und/oder gesüßt. Wir brauchen den Saft hier aber als saure Komponente, für die nötige Süße ist der Holunderblütensirup zuständig.

Cheerio,
euer Fabian

IMG_7034

 

Standard
Cocktails

Valentines Tonic

Es gibt ja kaum ein Cocktail der in letzter Zeit eine solche Renaissance erlebt hat wie der Gin and Tonic (nein, der heißt NICHT Gin Tonic).
Weiterlesen

Standard