Dessert, Frühstück, Rezepte

French Toast/Armer Ritter

Armer Ritter

The one and only. The American Way of Frühstück: French Toast. Auch bekannt als arme Ritter. So simpel, aber ein wahrer Genuss wenn man ein paar Regeln beachtet.

Das Brot

Entgegen dem Namen kein Toast! Zumindest nicht die dünnen Scheibchen aus der Plastikverpackung vom Supermarkt.
Mein persönlicher Favorit: Hefezopf. Grundsätzlich geht aber jedes Weißbrot. Brioche zum Beispiel. Nur relativ kompakt sollte es sein. Nicht zu weich. Also am besten etwas altbacken. Ist nur frisches Brot im Haus, kann es im Backofen etwas getrocknet werden.
Und die Scheiben sollten eine ordentliche Dicke haben. Mindestens Daumendick. Besser 2-Finger-Dick. Also 2-3 cm. Eine Toastscheibe ist zu dünn!
Ob die Rinde dran bleibt oder nicht: Geschmackssache. Wenn sie nicht zu dick und hart ist, spricht nichts dagegen sie dran zu lassen.

Weiterlesen
Standard
Cocktails

Mocktails #1: Elderflower Lemonade

IMG_7041

Auf Facebook hatte ich es ja schon angekündigt: Es wird in nächster Zeit eine Reihe Mocktails geben.
Mocktails? Mocktails sind alkoholfreie Cocktails. Der Name leitet sich aus dem englischen „to mock“ (nachahmen) ab. Sie sehen also so aus wie Cocktails, sind aber keine.

Das Problem bei Mocktails ist oft die mangelnde Komplexität und das Mundgefühl, welche einen alkoholfreien Cocktail häufig als langweilig erscheinen lassen.
Saft + Saft + Saft = Saftschorle. Klingt nicht spannend. Ist es auch nicht!
Muss es aber auch gar nicht sein: Unterschiedliche, vielleicht auch außergewöhnliche, Zutaten können helfen.

Ich möchte an der Stelle hier noch gar nicht zu viel der Tricks der „verraten“, sondern werde pro Mocktail immer versuchen zu erklären warum er sich so zusammensetzt und welche (Aus)wirkung das hat.

Den Anfang macht heute die Elderflower Lemonade. Und damit euch der Umstieg nicht so hart erwischt, könnt ihr ihn auch mit Alkohol zubereiten 😉

Weiterlesen

Standard